Startseite Zum Mitnehmen Buch des Monats Buch des Monats Oktober 2009
Buch des Monats Oktober 2009 PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 04. Oktober 2009

Jörg Guido Hülsmann: Deflation and Liberty, Auburn 2008, 44 S., kostenloser Download: http://mises.org/story/3231. „The crisis did not hit us despite the presence of our monitary and financial authorities. It hit us because of them.“ urteilt Jörg Guido Hülsmann in seinem Manifest gegen staatliche Inflation und für marktwirtschaftliche Deflation. Im Mittelpunkt steht die Überzeugung, dass wir uns vor Deflation nicht fürchten müssen, sondern diese als Wesensbestandteil der Marktwirtschaft wertschätzen sollten.
Hülsmann zeigt zunächst die unzertrennliche Einheit von Wohlfahrtsstaat, Inflation und Staatsverschuldung auf. Anschließend argumentiert er entlang einer kurzen Geschichte des Geldes, dass Deflation ein Gemeinwesen nicht ärmer macht, sondern zu einer (begrüßenswerten) Umverteilung des Wohlstands führt. Anders als Inflation geschieht dies im Zuge einer offenen Umverteilung durch Bankrott im Einklang mit dem Recht. Der Senior Fellow am Ludwig von Mises Institute in Auburn schließt mit einem Plädoyer für Free Banking – nicht zuletzt als Mittel für die Entpolitisierung und Entmachtung der Gesellschaft.

 
Facebook MySpace Twitter Digg Delicious 
 
 
Bild